Geschichte

Das Unternehmen wurde im Jahr 1962 von Siegfried Bastian in Dillenburg-Frohnhausen gegründet. Durch das kontinuierliche Wachstum und die gestiegenen Anforderungen konnte die Betriebsstätte 1979 von der Hauptstraße in das neu errichtete Firmengebäude in der Industriestraße umziehen.

In den Jahren 1981/1982 nahm mit den Schwiegersöhnen Karl-Heinz Schmale und Lothar Stoll die zweite Generation ihre Tätigkeit im Familienunternehmen auf.  Ihre Schwerpunkte lagen auf der Herstellung von Schweißkonstruktionen und Kleinserien im Stanzbereich. Dadurch wurde schon bald ein Werkzeugbau benötigt , um Werkzeuge für die neue Coilanlage und Stanzmaschinen anfertigen zu können.

Die SIBA Metallverabeitungs GmbH wurde im Jahr 1990 mit Siegfried Bastian, Karl-Heinz Schmale und Lothar Stoll als Geschäftsführern gegründet.

In den folgenden Jahren wuchsen die Betriebstätte und die Produktpalette ständig an, so dass die Montage und das Lager 1997  in eine separate Halle umzogen.

Im Jahr 2000, nach über 38-jähriger Selbstständigkeit, trat Herr Bastian in den wohlverdienten Ruhestand.

2001 kam es  zur bislang größten Erweiterung in der Firmengeschichte: Es entstanden neue Produktionshallen, ein komplett neuer Bürokomplex sowie Sozial- und Schulungsräume. Der Maschinenpark konnte durch eine Stanz-Nibbel-Maschine und eine Abkantpresse aufgestockt werden. Das Teilespektrum wuchs durch diese Investitionen weiter an.

Im Jahr 2005 haben wir mit der CNC-Zerspanung auf CNC-Bohr- und Fräszentren begonnen; schon nach einem Jahr konnten wir unsere Kapazitäten um eine zusätzliche, größere Maschine steigern. Derzeit produzieren wir auf vier Bearbeitungszentren.

In den Jahren 2005 und 2008 hat die dritte Generation ihre Tätigkeit im Unternehmen aufgenommen.

Nach einer Hallenerweiterung konnte 2010 in eine zusätzliche, größere CNC-Stanz-Nibbelmaschine und weitere CNC-Abkantpressen investiert werden.

Heute verfügen wir über eine Produktionsfläche von  4000 m² und einen modernen Maschinenpark.